PASCUALI RE-JEANS

Werbung unbeauftragt und unbezahlt

"Die RE-JEANS ist etwas Besonderes. Es ist nicht einfach ein Baumwollgarn, sondern es ist ein Recycling-Baumwollgarn. Die Grundlage für Re-Jeans bildet recycelte Baumwolle aus Denim. Die Fasern stammen aus der Jeans-Fabrikation, wo Stoffreste Schritt für Schritt wieder bis zur Einzelfaser aufgelöst und gereinigt werden. Anschließend werden die Fasern neu gemischt und zu einem Garn versponnen. Durch den Recyclingprozess erhält das Garn eine schön rustikale und ansprechende Strukturierung. Es erinnert an Bourretteseide.

Die Fasern für Re-Jeans stammen aus Italien und werden in Portugal versponnen und gefärbt.

Re-Jeans lässt sich sehr leicht und angenehm verstricken, der Faden teilt sich nicht, wie es oftmals bei "einfacher" Baumwolle der Fall ist. Natürlich ist es auch zum Häkeln wunderbar geeignet!

Das vegane Garn ist perfekt für leichte Sommer- und Herbstbekleidung wie Strickjacken und Pullover, aber auch Schals oder Tücher aus Re-Jeans sind tolle Begleiter in der Übergangszeit. Wie bei anderer Baumwolle auch, lässt sich Re-Jeans sehr gut auch direkt auf der Haut tragen und ist damit bestens geeignet für empfindliche Menschen, denen Wolle zu kribbelig ist."

(die oben genannten Infos habe ich von der PASCUALI Webseite)

 

Nach meiner gestrickten Maschenprobe würde ich dieses Garn als griffig und matt bezeichnen und der Faden ist dünn, fest und robust. Auf jeden Fall hat das Garn eine einzigartige Struktur. Das gleiche würde ich auch vom The Recycled Yarn von we are knitters und vom Re-Use von Rosários4 sagen und diese drei Garne sind wohl ziemlich ähnlich.

Verarbeiten lies es sich super, das gilt fürs stricken und auch fürs häkeln.

 

Das Garn ist mir sehr sympathisch und mal schauen, was ich da tolles draus zaubern werde. Ich könnte mir ein gehäkeltes Einkaufsnetz gut vorstellen, da das Garn schön fest, robust und gleichzeitig relativ leicht ist. Oder vielleicht ein Top oder legerer Strickpulli für den Sommer.

Für die gestrickte Maschenprobe habe ich insgesamt 30 Maschen angeschlagen (Randmasche, 5 Maschen Perlmuster, 18 Maschen glatt rechts, 5 Maschen Perlmuster, Randmasche) und 40 Reihen gestrickt (5 Reihen Perlmuster, 30 Reihen glatt rechts, 5 Reihen Perlmuster).

 

In den Reihen 20 und 21 habe ich linke Maschen eingearbeitet, in diesem Fall 4 Vierecke, damit ich nicht vergesse, dass ich die Maschenprobe mit der empfohlenen 4er Nadel gestrickt habe.

 

Die Maschenprobe wiegt ca. ? g.

 

Sie ist vor dem waschen ca. ? cm breit und ? cm hoch.

Nach dem waschen ca. ? cm breit und ? cm hoch (hab es bei 30 Grad im Pflegeleicht Programm der Waschmaschine gewaschen).

Für die gehäkelte Maschenprobe habe ich 30 Luftmaschen gehäkelt und dann 6 Reihen feste Maschen, 6 Reihen halbe Stäbchen und 6 Reihen Stäbchen gehäkelt.

 

Ich habe mit der empfohlenen ?er Nadel gehäkelt.

 

Die Maschenprobe wiegt ca. 21 g.

 

Sie ist vor dem waschen ca. 18 cm breit und 16 cm hoch.

Nach dem waschen ca. ? cm breit und ? cm hoch (hab es bei 30 Grad im Pflegeleicht Programm der Waschmaschine gewaschen).

Laut Banderole ...

besteht das Garn aus 95 % recycelte Baumwolle und 5 % recycelte andere Fasern.

 

Ein 50 g Knäuel läuft ca. 96 m und es eignet sich für eine 4,5er bis 5er Häkel- bzw. Stricknadel.

 

Man kann es höchstens bei 40 Grad im Pflegeleicht Programm der Waschmaschine waschen.

 

Ein 50 g Knäuel kostet auf der Webseite von Pascuali 7,45 Euro (Stand: 04.05.2023).

 

Diese Farben gibt es bei diversen Anbietern:

  • Beige
  • Blei
  • Bordeaux
  • Eis
  • Espresso
  • Flieder
  • Jeans
  • Kakao
  • Limone
  • Magenta
  • Marmor
  • Navy
  • Neptun
  • Pflaume
  • Rosenquartz
  • Rubin
  • Sahara
  • Salbei
  • Sand
  • Schwarz
  • Taupe
  • Traube
  • Wald
  • Weiß
  • Zinn


Meine Farben ...