· 

Anleitung Teelichthalter Toni häkeln

Werbung unbeauftragt und unbezahlt

DIY | Anleitung Teelichthalter Toni häkeln auf www.garnja.de

Ich wollte einen Teelichthalter mit Herz

Ich habe ein neues Produkt kreiert und zwar einen Teelichthalter für die großen Teelichter. Es sollte unbedingt etwas werden, dass zum Valentinstag oder auch zum Muttertag passt.

Wie meistens, habe ich mir hierzu Inspirationen auf "Pinterest" geholt und was passt einfach am besten zum "Valentins- oder Muttertag"? Natürlich ein "Herz", grins.

 

Ich muss sagen, dass es ziemlich hübsch geworden ist. Natürlich musste ich vorher mehrere Probe-Teelichthalter häkeln, um erstmal auszurechnen, wie viele Maschen und Reihen mir zur Verfügung stehen.

 

Das passende Teelichtglas habe ich übrigens bei "buttinette" bestellt.

Material:

 

Garn "Super Preis",

50 g hat ca. eine Lauflänge von 133 m,

100 % Polyacryl,

Öko-Tex 100,

waschbar bei 30 Grad im Pflegeleicht Programm der Waschmaschine,

geeignet für Häkel- und Stricknadel Nr. 3/3,5.

 

Ich habe das Garn bei uns in Karlsruhe in der Innenstadt in der Drogerie Müller gekauft und die Farbe ist "grau", Farb-Nr. ist 41.

 

Verbraucht habe ich für einen Teelichthalter ca. 24 g, Durchmesser ca. 8 cm, Hoch ca. 9 cm.


Das passende Teelichtglas habe ich bei "buttinette" gekauft und hat den Durchmesser von ca. 8 cm, Hoch ist es ca. 9 cm.


Wie ich den Teelichthalter gehäkelt habe

Es werden zwei Luftmaschen gehäkelt (Bild 1), wobei die erste ein bisschen größer sein sollte, weil hier für die 1. Reihe sechs feste Maschen rein gehäkelt werden (Bild 2), die Reihe mit einer Kettmasche schließen.

 

In der 2. Reihe starte ich mit einer Luftmasche und dann wird in jede Masche zwei feste Maschen gehäkelt, sodass ich 12 feste Maschen habe. Runde mit einer Kettmasche schließen (Bild 3).

Mein Tipp, den Anfangsfaden gleich mit einhäkeln, dann braucht man ihn später nicht vernähen, sondern kann den Rest einfach abschneiden.

 

In der 3. Reihe wieder mit einer Luftmasche starten und in jede 2. Masche zwei feste Maschen häkeln, Reihe mit einer Kettmasche schließen.

 

In der 4. Reihe mit einer Luftmasche beginnen und in jede 3. Masche zwei feste Maschen häkeln, Reihe mit einer Kettmasche schließen.

 

In der 5. Reihe mit einer Luftmasche beginnen und in jede 4. Masche zwei feste Maschen häkeln, Reihe mit einer Kettmasche schließen.

 

In der 6. Reihe mit einer Luftmasche beginnen und in jede 5. Masche zwei feste Maschen häkeln, Reihe mit einer Kettmasche schließen.

 

Der Boden des Teelichthalters in nun fertig (Bild 4), jetzt geht es weiter mit Stäbchen.

Für die 7. Reihe stechen wir in jeder Masche nur in das hintere Maschenglied, damit wird der Rand des Bodens deutlicher sichtbar und erhält eine Kante (Bild 5). Ich beginne die Reihe mit zwei Luftmaschen.

Es werden sieben Stäbchen gehäkelt, dann kommt das erste Loch. Dafür habe ich zwei Luftmaschen gehäkelt und überspringe damit zwei Maschen, ab der dritten Masche geht es weiter und jetzt häkeln wir 16 Stäbchen in die folgenden Maschen, dann kommt wieder ein Loch, also zwei Luftmaschen und ab der dritten Masche wieder Stäbchen und zwar acht Stück bis zum Ende der Reihe, dann die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 6).

 

In der 8. Reihe beginne ich mit zwei Luftmaschen und häkel fünf Stäbchen, dann ein Loch, dann zwei Stäbchen, wieder ein Loch, dann zwölf Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch und sechs Stäbchen, die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 7).

 

Die 9. Reihe beginne ich mit zwei Luftmaschen, dann drei Stäbchen, ein Loch, sechs Stäbchen, ein Loch, acht Stäbchen, ein Loch, sechs Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen und die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 8).

 

Die 10. Reihe beginne ich mit zwei Luftmaschen, dann ein Stäbchen, ein Loch, zehn Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, zehn Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen und die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 9).

 

Die 11. Reihe beginne ich mit zwei Luftmaschen, dann ein Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen und die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 10).

 

Die 12. Reihe beginne ich mit zwei Luftmaschen, dann ein Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen, ein Loch, zwei Stäbchen und die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 11).

 

Die 13. Reihe beginne ich mit zwei Luftmaschen, dann drei Stäbchen, ein Loch, sechs Stäbchen, ein Loch, acht Stäbchen, ein Loch, sechs Stäbchen, ein Loch, vier Stäbchen und die Reihe mit einer Kettmasche schließen (Bild 12).

Jetzt noch die Fäden vernähen und fast fertig ist der

 

Teelichthalter Toni

 

Wir müssen jetzt nur den Teelichthalter über das Teelichtglas stülpen, ein bisschen zurecht schieben und viola fertig.

Es passen genau die großen Teelichter rein, man kann aber natürlich auch die handelsüblichen kleinen Teelichter verwenden. Und wenn wir noch etwas für die Umwelt machen möchten, dann verwenden wir "nachhaltige" Teelichter.

Und jetzt wünsche ich viel Spaß beim nachhäkeln und wer darauf keine Lust hat, kann den Teelichthalter auch gerne hier in meinem Shop kaufen.

 

Liebe Grüße Anja

DIY | Anleitung Teelichthalter Toni häkeln auf www.garnja.de

P.S. Ganz zum Schluss gibt's hier jetzt noch eine kleine Pinterest-Grafik für meine Anleitung, falls Ihr Euch diese merken und bei Pinterest pinnen wollt.

 

Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen!!!

 

 

Und falls Ihr bei Instagram seid, meinen Teelichthalter nachgehäkelt habt und dort postet, dann verlinkt mich @garnja.de doch, wenn Ihr mögt und verwendet den Hashtag #garnjadiy

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Yvonne (Dienstag, 10 März 2020 15:50)

    Tolle Anleitung :-) Gut verständlich durch die vielen Fotos. Macht Lust auf Handarbeit.
    Warte schon gespannt auf den nächsten Beitrag.